24. Spieltag: SG Freiamt – Ottoschwanden – FCH 1:4 (0:3)

Der FC Heitersheim zeigt in der Ferne zur rechten Zeit eine überragende Leistung. Das Spiel bei der SG Freiamt – Ottoschwanden war gerade mal 20 Minuten alt, da stand es zur Verwunderung einiger bereits 3:0 für den FC Heitersheim.

Hannes Löffler hatte an diesem Tag einen Sahnetag erwischt. Bei den ersten zwei Treffern war er selbst der Torschütze. Den dritten Treffer bereitete er mit einem Traumpass auf Jan mustergültig vor.

Der FCH zeigte in der ersten Halbzeit ein ansehnliches Fußballspiel in ging hochverdient mit der 3:0 Führung in die Pause.

Den Beginn der zweiten Spielhälfte schien Heitersheim zu verschlafen und prompt kassierte man in der 48. Minute denn 1:3 Anschlusstreffer. Doch dieser Treffer brachte wie sonst schon zu oft keine Unruhe ins Spiel. Heitersheim stand hinten stabil und konnte im Angriff noch einige gefährliche Szenen im Sechszehner der Gastgeber herausspielen.

In der 60. Minute konnte Philipp Anton einen dieser Angriffe mit dem 4:1 aus der Sicht der Gäste beenden. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte von Can fand der Ball über Jan, Patrick Komann, der mit seiner Flankenball von rechts denn vierten Treffer des FCH vorbereitete und sich somit zum zweiten Mal auf der Vorlagengeberliste eintragen konnte. Freiamt fand an diesem Tag kaum Mittel und Wege um den FC Heitersheim den Sieg streitig zu machen und so geht der Sieg insgesamt auf Grund der gezeigten Mannschaftsleitung hochverdient nach Heitersheim. Der FCH schaffte es somit sich für die ansehnliche Leistung selbst zu belohnen.

Am kommenden Sonntag gastiert mit dem FC Teningen der aktuelle Tabellenführer, der aus den letzten 11 Spielen 10 Siege und ein Unentschieden geholt hat. Geht man nach dem Papier sind die Rollen klar verteilt. Doch mit Kampf, Spielwitz und der richtigen Taktik kann es gelingen die Teninger zu ärgern.