18. Spieltag FC Heitersheim : Prechtal/Oberprechtal 4:1 (1:0)

Der FC Heitersheim startet erfolgreich aus dem Winterschlaf. 9 Punkte aus den letzten 3 Spielen, so liest sich die Bilanz des FCH. Wenn man einen Blick auf die Tabelle und Ergebnisse wirft erkennt man, dass diese alle mehr als notwendig waren.

In den ersten 15 Minuten hatte die Gäste aus Prechtal mehr vom Spiel und verzeichneten in der 10. Minute einen Pfostentreffer. Danach bekam der FC Heitersheim das Spiel besser in den Griff und verbuchte ebenfalls einige Torchancen. In der 25. Minute konnte Torjäger Philipp Anton den viel umjubelten 1:0 Führungstreffer markieren. Diese Führung hätte der FCH eigentlich bis zur Pause durchaus um weitere ein bis zwei Treffer ausbauen müssen.

Nach der Pause drückte Prechtal auf den Ausgleich und wurden in der 52. Minuten mit einem Tor der Marke Wembley belohnt. Nach dem 1:1 wirkte der FC Heitersheim wieder wacher und fand zu seiner Stärke aus der ersten Halbzeit. Es wurde druckvoll nach vorne gespielt und so einige Chancen erspielt. In der 70.Minute vollendete Patrik Müller einen sauber vorgetragenen Angriff zum verdienten 2:1. Nun rollte der Ball fast ausschließlich Richtung Tor der Gäste. Kanpp 10 Minuten vor dem Ende spitzelte Niclas Stöhr zum endscheidenden 3:1 für den FCH ins Tor. Den Schlusspunkt setzte der stark aufspielende Patrik Müller in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel zum 4:1

Mit diesem hochverdienten Sieg klettert der FCH auf den Relegationsplatz und schafft den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Am kommenden Sonntag geht die Reise an den Kaiserstuhl zum aktuell Zweitplatzierten aus Bahlingen.

 

Folge uns auf