20. Spieltag FC Heitersheim : Glottertal 3:1 (2:0)

Der FC Heitersheim holt drei wichtige Punkte und hält den Kontakt zum rettenden Ufer!

Gegen den Mitkonkurrenten um einen Nichtabstiegsplatz aus dem Glottertal zeigte der FCH eine stark verbesserte Leistung im Gegensatz zur letzten Woche. Bereits nach 11 Minuten konnte der Führungstreffer für die Hausherren bejubelt werden. Niclas Stöhr vollendete einen schön vorgetragenen Angriff freistehend zum 1:0. In der 36. Minute hatte der glänzend aufgelegte Stöhr die Rolle des Vorbereiters. Nach einer Abwehr des Gästetorwartes erkämpfte er sich den Ball und legte von der Grundlinie auf den freistehenden Akin Acar zurück. 2:0, Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Glottertal alles und spielte druckvoll nach vorne. Der FC Heitersheim spielte auf Konter und hatte einige Gelegenheiten frühzeitig für eine Vorentscheidung zu sorgen. In der 67. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 2:1. Nun wollten  die Glottertäler mehr und warfen alles nach vorne. Julian Anton aber auch der Gästetorwart verhinderten nun mehrmals weitere Treffer.

In der 86. Minute wurde dann der schnelle Patrik Müller auf die Reise geschickt. Im direkten Laufduell behielt er dir Oberhand und schloss eiskalt zum 3:1 Endstand ab. Direkt vor dem Tor verhinderte die gesamte Hintermannschaft des FCH in höchster Not das 2:2. Der Grundstein für diesen wichtigen Sieg wurde in der ersten Halbzeit durch die gute Chancenverwertung gelegt. Aber auch der Kampfgeist und die Laufbereitschaft im zweiten Durchgang trugen Ihren Teil zum Erfolg bei.

Nächsten Sonntag führt die Reise nach Oberried. Dort gilt es die starke Rückrundenbilanz weiter auszubauen und möglichst was Zählbares mit nach Hause zu nehmen.