26. Spieltag FC Heitersheim : SC March 2:1 (0:0)

Der FC Heitersheim holt drei wichtige Punkte gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf und verschafft sich ein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen.

Die erste Halbzeit war nichts für’s Auge. Fehlpässe und leichtsinnig verlorene Bälle auf beiden Seiten bereiteten den Trainern Kummer.Nach der Pause begann der FCH druckvoll und lies den Balls sicher in den eigenen Reihen laufen. Nach einem schönen Angriff war Niklas Stöhr in der 51. Minute zur Stelle und erzielte das 1:0 für den FC Heitersheim. Der Führungstreffer wirkte als Knotenlöser. Die Spielzüge liefen flüssiger und so bekamen die Zuschauer einige Torchancen zu sehen. In der 70. Minute hatte Jan Slegr das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an der Latte. Quasi im Gegenzug kamen die Gäste zum 1:1 Ausgleich.

Der FCH steckte aber nicht auf und lies den Ball weiter Richtung Tor der Gäste laufen. Nach einem schönem Schuss von Dominik Völkel rettet der Torpfosten für den bereits geschlagenen Gästetorhüter, den Abpraller konnte aber Jan Slegr in der 78. Minute zum vielumjubelten 2:1 verwerten.

Die Gäste aus March versuchten nochmals alles um den abermaligen Ausgleich zu erzielen und der FCH erspielte sich durch den sich bietenden Raum die eine oder andere Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Ein Schuss von Moritz Fünfgeld wurde vom Schlussmann der Gäste gerade noch an die Latte gelenkt und Patrik Müller verzog freistehend vor dem Tor. Schlussendlich blieb es beim sehr wichtigen DREIER des FC Heitersheim. Durch die gezeigte Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und das erspielte Chancenplus geht dieser Sieg so auch in Ordnung.

Am Muttertags-Sonntag führt die Reise des FCH zum Tabellennachbar Solvay Freiburg. Die Freiburger stecken ebenfalls mitten im Abstiegskampf und werden mit Sicherheit alles daran legen möglichst die optimale Punktzahl herauszuholen. Der FC Heitersheim wird also alles geben müssen um die aktuell sehr gute Rückrundenbilanz weiter ausbauen zu können.