Frauen 11. Spieltag Kreisliga A SG Ballr.-Dott./Heitersheim gegen FC Neuenburg 0:13

Nichts zu holen gegen den Titelfavorit Neuenburg

Schon im Vorfeld dieses Spiels waren die Rollen zwischen den beiden Mannschaften klar verteilt. Die SG als Tabellenletzter, gegen einen der Favoriten im Meisterrennen. Trotzdem nahm sich die SG einiges vor und wollte dem Tabellenzweiten sicherlich mehr paroli bieten als es Schlussendlich dann der Fall war. Mit einigen Veränderungen zum Spiel in der Vorwoche beim FC Weisweil 2, erwischte die SG eine rabenschwarze Anfangsphase. Eine Unsicherheit jagte die nächste und das Ziel das Spiel so lange wie möglich zu Null zu halten, wurde schon in der 8. Minute durch das 0:1 ad acta gelegt. In der 14. Minute folge bereits das 0:2 und als dann in der 20. Minute eine klare Fehlentscheidung zu einem verwandelten Foulelfmeter zum 0:3 führte war es um den Kampfgeist der SG geschehen. Neuenburg spielt unermüdlich nach vorne und immer wieder gelangen gute Pässe in die Schnittstelle der 4er Kette der SG, sodass ein ums andere Mal Spielerinnen des FCN alleine vor dem Tor von Antonia Blattmann auftauchten und zu leichten Toren kamen. So ging man mit 0:6 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Es spielte nur Neuenburg, abgesehen von einigen Entlastungsangriffen der SG, die allerdings leider nie wirklich Gefahr für die Neuenburgerinnen bedeuteten. Durch weiterhin gute Kombinationen kamen die Neuenburgerinnen noch zu weiteren 7 Treffern sodass am Ende das bittere Ergebnis von 0:13 zu Buche stand. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass es nochmal zwei Foulelfmeter gegen die SG gab, von denen wiederum einer eine ganz klare Fehlentscheidung war. Alles in allem auch eine sehr fragwürdige Leistung des Schiedsrichters in dieser Partie, was allerdings natürlich nicht als Grund für diese Niederlage gesehen wird. Da muss man sich schon an die eigene Nase fassen.

Jetzt gilt es, die Niederlage schnell abzuhaken um sich dann auf das Spiel nächsten Samstag gegen den Tabellenführer Buchenbach zu konzentrieren. Sicherlich wieder eine mega Herausforderung im Kampf um den Abstieg. Hier werden die Punkte jetzt umso dringender benötigt, nachdem die SG Au-Wittnau 2 am Wochenende mit 6:0 gegen die SG Herbolzheim gewonnen hat und der Abstand auf den möglichen Relegationsplatz nun 8 Punkte beträgt. Bei noch 6 ausstehenden Spielen ist hier allerdings noch lange nichts entschieden und die Trainer trauen der Mannschaft definitiv die Wende zu um am Ende die nötigen Punkte für den Klassenerhalt noch zu holen.

SG Ballr.-Dott. / Heitersheim: Antonia Blattmann, Kerstin Hagenbach (44. Irina Glaesner), Selina Philipp (85. Kerstin Hagenbach), Carolin Schaber (46. Selina Jedamowski), Alice Grether, Corinna Stöckle, Julia Sprich, Melanie Linder, Melanie Wilhelm (31. Jessica Bender) (65. Helena Käfer), Annabell Heede (80. Melanie Wilhelm), Helena Käfer (32. Romina Gutmann) – Trainer: Jannik Kapplinghaus – Trainer: Matthias Schmid – Trainer: Stefan Kletner
FC Neuenburg: Nadja Lemke, Magdalena Lais, Lisa Schmidt, Elena Geiges, Milena Diringer, Jessica Tschumak, Ruth Lämmle (34. Carolin Maier), Anna Scheel, Lara-Lena Siegmann, Jana Klucker, Katharina Franz – Trainer: Martin Klucker – Trainer: Martin Siegmann
Schiedsrichter: Samuel Gebert (Müllheim) – Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Jana Klucker (8.), 0:2 Lara-Lena Siegmann (14.), 0:3 Lara-Lena Siegmann (20.), 0:4 Jana Klucker (23.), 0:5 Lara-Lena Siegmann (24.), 0:6 Lara-Lena Siegmann (35.), 0:7 Lara-Lena Siegmann (55.), 0:8 Jana Klucker (61.), 0:9 Jana Klucker (62.), 0:10 Milena Diringer (65.), 0:11 Lara-Lena Siegmann (68.), 0:12 Anna Scheel (72.), 0:13 Lara-Lena Siegmann (74.)

Autor: Matthias Schmid

 

Folge uns auf