2. Spieltag Bezirksliga: FC Heitersheim – SV Gottenheim 2:3

Bittere Niederlage im ersten Heimspiel der neuen Runde. Ex-Coach Dennis Klossek nimmt verdient 3 Punkte mit.

Schon in der Anfangsphase tat sich unsere Mannschaft schwer einen Schlüssel zu finden, um die gegnerische Abwehr zu knacken. Torchancen waren Fehlanzeige. Nicht eine nennenswerte Szene vor dem gegnerischen Tor konnten die Zuschauer bestaunen. Die sollte sich auch über die gesamte erste Spielhälfte hinweg ziehen.

Viel besser und erfolgreicher agierten die Gäste. Gradliniges Spiel nach vorne eröffnete Gottenheim immer wieder torgefährliche Aktionen in Nähe des Strafraums. Nach 13. Minuten war es dann soweit, wieder einer dieser gut gespielten Konter schloss David Stähle zum 1:0 für Gottenheim ab. Weiterhin blieben die Gäste in Ihren Aktionen zielstrebiger und wollten die Führung ausbauen. Dies gelang dann auch in der 37. Minute. Maximilian Mutter setzte sich auf der linken Außenbahn durch und schob den Ball an Seppi Bühler vorbei zum 2:0.

Mit diesen Ergebnis ging man in die Pause.

Wer nun dachte das unsere Mannschaft die drohende Heimniederlage noch abwenden wollte sah sich erstmal getäuscht. Im Gegenteil: 2 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte David Stähle mit seinem 2. Treffer auf 3:0. Erst jetzt schien unsere Mannschaft aus Ihrer Lethargie zu erwachen. Der Gegner wurde früher und aktiver in seinen Aktion gestört. Balleroberungen im Mittelfeld waren plötzlich Standard. Es dauerte jedoch bis zur 71. Minute, bis das erste Heimtor dieser Runde fiel. Yannick Berger konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Aslan Ulubiev versenkte den fälligen Elfmeter sicher zum 3:1. In der 79: Minute dann der Anschlusstreffer zum 3:2 wieder durch unseren Co-Trainer Aslan. Bei allen Beteiligten keimte nochmal die Hoffnung auf ein Remis oder ganz optimistische auf einen Sieg, auf.

Doch die Uhr lief ohne einen weiteren Treffer unserer Elf runter. Die bittere Niederlage war perfekt.

Fazit: Hätte unsere Mannschaft schon von Anfang an die Einstellung,  die sie ab der 60 Minute an den Tag legte, gezeigt,  wäre sicherlich mehr möglich gewesen.

Shit Happens !!!!  Weiter geht`s.  Schon nächstes Wochenende auswärts gegen Solvay Freiburg.

 

Folge uns auf