3. Spieltag Bezirksliga: SV Biengen vs. FCH 1:2

Bei sommerlichen Temperaturen war der FC Heitersheim bei einem der Titelanwärter, dem SV Biengen zu Gast.

Schon in den Anfangsminuten nahmen die Heitersheimer das Heft in die Hand. Man setze den Gegner frühzeitig mit gutem Pressing unter Druck und so musste man nicht lange auf die erste hochkarätige Chance warten. Mike Enderle passte auf den völlig freistehenden Moritz Fünfgeld, der jedoch aus kurzer Distanz über das
Tor schoss. In der 17. Minute war es dann soweit: ein schöner Pass über die Abwehrreihen erreichte den aus der Tiefe kommenden Enderle der mit einem gekonnten Heber den Torwart überlistete. 1:0 FCH. Nach 25 gespielten Minuten pfiff der Referee zur Trinkpause. Danach hatte man das Gefühl, dass unsere Elf ein wenig den Faden verloren hatte. Der Gegner wurde besser und kam so auch zu vereinzelten Chancen die aber allesamt durch unseren Torwart pariert wurden. Dann in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das erlösende 2:0 durch Moritz Fünfgeld.

Nach der Pause merkte man dem Gegner an, dass er sich hier auf heimischen Boden nicht geschlagen geben wollte und dieser erhöhte den Druck. Gute Konterchancen der Unsrigen wurden teilweise kläglich vergeben. In der 70. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Foulspiel am Biengener Stürmer. Baumann, auch heute wieder ein sicherer Rückhalt, pariert glänzend. Heitersheim erspielte sich die ein oder andere Torchance, war aber nicht konsequent im Abschluss. Dann in der 83. Minute der Anschlusstreffer der Biengener resultierend aus einem Eigentor. Gentrit Kurtani war der Pechvogel, der ins eigene Netz köpfte. Jetzt wurde es noch mal hektisch aber mit Erfahrung und Cleverness spielte man die Uhr runter.

Fazit: 2ter Auswärtssieg 9 Punkte und Platz an der Sonne. Die Leistung der ersten 20 Minuten dieses Spiels sollte der Maßstab für die
kommenden Aufgaben sein. Die waren richtig stark!!!!

 

Folge uns auf