3. Spieltag Kreisliga B: SV Biengen II vs. FCH II 1:4

Sicherlich hört es sich etwas befremdlich an, wenn man bei einer 1:4 Niederlage von einer positiven Entwicklung spricht, aber genau diese war für die Trainer der U23 des FC Heitersheim beim Spiel beim SV Biengen zu sehen. Nicht sonderlich schwer nach zwei Niederlagen zum Saisonstart und einem Torverhältnis von 0:10 und dem daraus resultierenden letzten Platz der Tabelle.

Beim SV Biengen ging die Mannschaft des FCH mit einer grundlegend anderen Einstellung ins Spiel. Ziel war es ein frühes Gegentor zu verhindern, kompakt zu verteidigen und keine Konder zuzulassen. Dieser Plan funktionierte zunächst gut abgesehen von dem frühen Gegentor welches man in der 13. Minute durch Moritz Mayer hinnehmen musste. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chance auf beiden Seiten, wobei der FCH zeitweise durch eine Druckphase mit mehreren Großchancen sogar etwas Oberwasser hatte. Kurz vor der Halbzeit konnte Biengen durch Luca Benz auf 2:0 erhöhen.

Mit viel Hoffnung ging es für den FCH in die 2. Halbzeit, hatte man doch in einigen Situationen der 1. Halbzeit gesehen, dass diese Mannschaft durchaus Potential hat. Doch die ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit wurden komplett verschlafen, so dass Biengen durch Jakob Duftschmid und Hamza Souilah auf 4:0 erhöhen konnte. Das war die Vorentscheidung. Der FCH konnte in der 63. Minute noch durch Pascal Weber auf 1:4 verkürzen, doch am Ende war der Sieg des SV Biengen ungefährdet.

Glückwunsch an dieser Stelle und viel Erfolg für den Rest der Runde. Nichtsdestotrotz haben, wie schon erwähnt, die Trainer eine Steigerung der Mannschaftsleistung gesehen, was zuversichtlich macht, dass sich die Mannschaft noch steigern kann und schon bald die ersten Punkte in dieser Saison einfahren wird.

 

Folge uns auf