Frauen: FCH vs. FC Weisweil 2 17:0

Die Frauen des FC Heitersheim wurden ihrer Favoritenrolle vollends gerecht. Für das erste Tor sorgte Saskia Rabeler. In der fünften Minute traf die Spielerin der Elf von Akin Acar ins Schwarze. Der Tabellenprimus machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Hannah Bücker (6.). Thea Strobel überwand die gegnerische Schlussfrau zum 3:0 (13.). Für die Vorentscheidung waren Anna Scheel (38.) und Hannah Schwab (44.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Innerhalb weniger Minuten trafen Clara Fünfgeld (46.) und Sina Fünfgeld (47.). Damit bewies die Heimmannschaft nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Hannah Schwab schnürte einen Doppelpack (50./51.), so dass es mit einer Führung von in die Pause ging.

Nach der Halbzeit kam für Franziska Rebbe und Sina Fünfgeld Carolin Winter und Lara-Lena Siegmann. Anna Scheel (59.) und Lara-Lena Siegmann (63.) brachten die Heimmannschaft mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Das 12:0 stellte Clara Fünfgeld sicher. In der 65. Minute traf sie zum zweiten Mal während der Partie. Mit dem Tor zum 13:0 steuerte Clara Fünfgeld bereits ihren dritten Treffer an diesem Tag bei (67.). Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Akin Acar, so dass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Leonie Martin und Jula Meggle kamen für Lisa Geisselbrecht und Saskia Rabeler ins Spiel (69.). Mit zwei schnellen Treffern von Siegmann (78.) und Strobel (80.) machten die Heitersheimer Frauen deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Den Vorsprung ließ Schwab in der 82. Minute anwachsen. Hannah Schwab war es, die kurz vor Ultimo das 17:0 besorgte und die Platzdamen und ihren Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (85.).

 

Folge uns auf